Kaspar Horst (21. November 1929 - 21. Juni 2014)

geschwungene Linie
Buchcover

Dieses Buch erschien 1986.

Buchcover der 7. Auflage

Ab der 5. Auflage hieß das Buch "Das optimale Aquarium". Das ist das Cover der 7. Auflage von 1992.

Buchcover von Mein erstes Aquarium von Kaspar Horst

Cover der zweiten Auflage von "Mein erstes Aquarium" aus dem Jahr 1995.

Kaspar Horst gehört zu den Pionieren in der Aquaristik. Er interessierte sich sehr für Wasserpflanzen und machte zahlreiche Versuche zur Düngung von Aquarienpflanzen.

Nachdem er über mehrere Jahre Versuche gemacht hatte, veröffentlichte er 1965 in der Datz einen Aufsatz, mit dem er der Pflanzenaquaristik einen starken, neuen Impuls gab.
Er beschreibt in einem Artikel, wie im Bodengrund des Aquariums der Mikronährstoff Eisen durch Bindung an Phosphate unlöslich wird und dadurch Eisenmangel-Chlorosen bei besonders eisenliebenden Pflanzenarten auftreten. Durch die Zugabe von bestimmten Huminsäuren, wird das Eisen auf eine Weise gebunden, die eine Reaktion mit dem Phosphat unmöglich macht und so dafür sorgt, dass das Eisen im Wasser für die Pflanzen verfügbar bleibt. Horst versuchte zunächst mit Torf und Torfextrakten die gewünschten Huminsäuren ins Aquarium zu bringen, was aber ohne Erfolg blieb. Schließlich verwendete er ein Salz der Ethylendiamintetraessigsäure oder abgekürzt Na2EDTA, ein chemischer Chelator, der die gleiche Wirkung wie die natürlichen Huminsäuren hat. Mit dem EDTA bildet dreiwertiges Eisen einen stabilen Komplex, der unabhängig vom pH-Wet gelöst bleibt. Die Pflanzen sind aber in der Lage das Eisen aus den Chelaten zu lösen und zu verwenden. Die Einführung von Chelatoren in die Aquaristik war 1965 etwas völlig Neues. Heute enthalten alle Eisendünger Chelate. Für diejenigen, die den Artikel selbst lesen wollen, habe ich ihn eingescannt: Horst, K. (1965): Besserer Pflanzenwuchs durch Eisendüngung.- Datz 8/1965, S. 248 - 253.
Horst entwickelte "Verfahren und Vorrichtung zum Regenerieren von Wasser mit gasförmigen Medien" und meldete diese 1968 zum Patent an. Seine Düngekonzepte setzte Horst in der Firma Hilena um, die auch das Patent für die Kohlendioxiddüngung hielt.
Er schrieb Artikel über die Ernährung von Aquarienpflanzen in denen er auch oft die Bedingungen an den natürliche Standorten mit einbezog. Dadurch war er der Wegbereiter für die Pflanzenaquaristik und Vorreiter einer neuen ökologischen Bewegung in der Aquaristik.
Im Jahr 1976 rief Kaspar Horst zusammen mit Kurt Paffrath den VDA-Arbeitskreis Wasserpflanzen ins Leben. Er leitete den Arbeitskreis und brachte als Redakteur viermal jährlich die "Aqua Planta" als Informationesschrift mit hohem wissenschaftlichen Anspruch heraus. Bis heute sind in den Heften wissenschaftliche Erkenntnisse über Wasserpflanze zu finden.
"Das perfekte Aquarium", das Horst zusammen mit Kipper veröffentlichte, war ein viel beachtetes und viel diskutiertes Werk, das bis 1992 fast 100.000 Mal verkauft wurde.
Ab 1983 war Kaspar Horst Geschäftsführer bei der Dupla Aquaristik GmbH (Bielefeld) und brachte bis 2001 zusammen mit Horst Kipper vierteljährlich die Aquarienzeitschrift "Aquarium heute" heraus. Die italiensiche Ausgabe "Aquarium Oggi" betreute er bis 2011 mit.

Veröffentlichungen von Kaspar Horst

Bücher

Horst, K.; Kipper, H.E.(1978): Das perfekte Aquarium - Der sichere Weg zum Erfolg - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums.- 1. Auflage, Tetra Verlag, Melle, Januar 1978 (Auflage 20.000 Stück)

Horst, K.; Kipper, H.E.(1978): Das perfekte Aquarium - Der sichere Weg zum Erfolg - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums.- 2. Auflage, Tetra Verlag, Melle, August 1978 (Auflage 15.000 Stück)

Horst, K.; Kipper, H.E.(1980): Das perfekte Aquarium - Der sichere Weg zum Erfolg - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums.- 3. Auflage, Tetra Verlag, Melle, Februar 1980 (Auflage 15.000 Stück)

Horst, K.; Kipper, H.E.(1981): Das perfekte Aquarium - Der sichere Weg zum Erfolg - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums.- 4. Auflage, Tetra Verlag, Melle, Mai 1981 (Auflage 15.000 Stück)

Horst, K.; Kipper, H.E.(1985): Das optimale Aquarium - Der sichere Weg zum Erfolg - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums.- 5. Auflage, Tetra Verlag, Melle, Oktober 1985 (Auflage 20.000 Stück)

Horst, K. (1986): Pflanzen im Aquarium - Ihre Funktion und Pflege.- Ulmer-Verlag, Stuttgart

Horst, K.; Kipper, H.E.(1989): Das optimale Aquarium - Der sichere Weg zum Erfolg - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums.- 6. Auflage, Ad aquadocumenta Verlag, Bielefeld, Mai 1989 (Auflage 20.000 Stück)

Horst, K.; Kipper, H.E.(1992): Das optimale Aquarium - Leitfaden zur Einrichtung und Pflege des Süßwasser-Aquariums.- 7. Auflage, Ad aquadocumenta Verlag, Bielefeld

Horst, K. (1992): Pflanzen im Aquarium.- Ulmer Verlag, Stuttgart

Horst, K. (1992): Mein erstes Aquarium. Einführung in die Aquarienkunde für alle, die Aquarianer werden wollen.- 1. Auflage, Ad aquadocumenta Verlag, Bielefeld (Auflage 15.000 Stück)

Horst, K. (1995): Mein erstes Aquarium. Einführung in die Aquarienkunde für alle, die Aquarianer werden wollen.- 2. Auflage, Ad aquadocumenta Verlag, Bielefeld (Auflage 15.000 Stück)



Artikel

Horst, K. (1965): Besserer Pflanzenwuchs durch Eisendüngung.- Datz 8/1965, S. 248 - 253.

Horst, K. (1965): Über die Anwendung von Eisenchelatoren.- Datz 12/1965, 383

Horst, K. (1967): Kohlenstoff, der wichtigste Pflanzennährstoff im Aquarium.- Datz 11/1967, 345

Horst, K. (1967): Kohlenstoff, der wichtigste Pflanzennährstoff im Aquarium II.- Datz 12/1967, 372

Horst, K. (1968): Eine neuartige Methode der Kohlenstoff-Düngung in Aquarien .- Datz 4/1968, 127

Horst, K. (1968): Ernährung der Aquarienpflanzen.- Datz 11/1968, 342

Horst, K. (1968): Ernährung der Aquarienpflanzen II.- Datz 12/1968, 373

Horst, K. (1969): Ernährung der Aquarienpflanzen III.- Datz 1/1969, 22

Horst, K. (1968): Ernährung der Aquarienpflanzen IV.- Datz 2/1969, 55

Horst, K. (1969): Das Ende der Algenplage?.- Datz 2/1969, 61

Horst, K. (1971): Die Cryptocorynenfäule?.- Datz 11/1971, 377

Horst, K. (1976): Cryptocorynengewässer unter die Lupe genommen - Teil 1.- Aqua Planta 1/1976, 5-6

Horst, K. (1976): Cryptocorynengewässer unter die Lupe genommen - Teil 2.- Aqua Planta 2/1976, 4

Horst, K. (1976): Cryptocorynengewässer unter die Lupe genommen - Teil 3.- Aqua Planta 3/1976, 5-6

Horst, K. (1981): Die Borneo-Cryptocorynen und ihre Lebensbedingungen.- Datz 5/1981, 167

Horst, K. (1981): Sind die Cryptocorynen aus Borneo für Aquarien geeignet? - Teil 1. - Aqua Planta 3/1981, 59-61

Horst, K. (1982): Sind die Cryptocorynen aus Borneo für Aquarien geeignet? - Teil 3. - Aqua Planta 1/1982, 3-5

Horst, K. (1981): Sind die Cryptocorynen aus Borneo für Aquarien geeignet? - Teil 2. - Aqua Planta 4/1981, 87-91

Horst, K. (1982): Sind die Cryptocorynen aus Borneo für Aquarien geeignet? - Teil 4. - Aqua Planta 2/1982, 7-10

Horst, K. (1984): Der neue Trend: Das offene Aquarium.- Aqua Planta 4/1982, 3-5

Horst, K. (1984): Das Aquarium und der Sauerstoff.- Datz 9/1985, 402

Horst, K. (2001): Der Arbeitskreis "Wasserpflanzen" des VDA.- Aqua Planta 2/2001, 43-49

Horst, K. (2001): Zur Sache "Aquarium heute".- Aquaristik Fachmagazin 168, 34

Horst, K. (2001): Das Futter der Pflanzen.- Aquaristik Fachmagazin 168, 46

Horst, K. (2004): Kurt Paffrath ist tot - Nachruf auf einen großen Aquarianer.- Aqua Planta 2/2004, 69-70

geschwungene Linie