Das Gartenhaus...

Gartenhäuser sind mehr als nur Abstellraum für Werkzeuge, Geräte und GartenmÖbel. Sie sind Bestandteil des Gartenraums.

Je-länger-je-lieber

Eine Gartenraum mit Wänden aus lebenden Pflanzen

im Garten gereift

Die Gebrauchsspuren machen den Charme dieses Gartenhauses aus.

Nützlingshotel

Die Wände eines Gartenhauses bieten Flächen zum Anbringen von Nützlingshotels und Nistkästen.

ein kleines Gartenhaus

Mit der Zeit verbindet sich das Gartenhaus mit dem Garten.

Gefäße und kräftige Farben

Durch seinen kontratsreichen Anstrich hebt sich dieses Gartenhaus vom Garten ab.





...ein Rückzugsort

Ein schönes Gartenhaus ist das Zentrum des gärtnerischen Lebens. Es ist nicht nur für die Lagerung von Gartengeräten, Dünger und Saatgut, sondern dient auch zur Erholung. Auf einer kleinen Terrasse, unter eine Vordach oder bei schlechtem Wetter auch mal drinnen, kann der Gärtner seinen Garten abseits von Arbeit und Alltagsstress voll und ganz genießen. Hier ist Raum für ein gemütliches Kaffeekränzchen und für ein Bier mit Freunden. Das Gartenhaus ist weniger formell als ein Wohnzimmer und weniger ungemütlich als eine Werkstatt. Es ist ideal, um kleine Bastelleien zu machen und Sträuße und Gestecke aus bunten Sommerblumen zu gestalten. Alles ist rustikaler und naturnäher als zu Hause. Smartphone und Tablet haben hier keinen Platz. Hier wird gegrillt statt gekocht. Ein Gartenhaus mit Schlafboden bietet auf einer zweiten Ebene sogar Platz für Betten oder Matratzen. Hier könnt Ihr übernachten, wenn es mal später geworden ist oder auch übernachtungsgäste unterbringen. Das Gartenhaus ist ein erholsamer Rückzugsort für alle.

...ein gestalterisches Element

Gartenhäuser sind Bestandteil des Gartens, ein Teil der Gartenstruktur. Sie teilen den Gartenraum in verschiedene Bereiche, sind Ziel und Ausgangspunkt von Wegen, bieten Schatten und Windschutz, dienen als Rankhilfe für Kletterpflanzen und geben Nistkästen oder Nützlingshotel Halt. Wenn die Größe des Gartens es zulässt, kann ein Gartenhaus mit Terrasse einen einladenden Sitzplatz bieten. Ein Vordach bietet Schutz vor Sonne und Regenschauern. Pflanzen wie Tomaten, die einen geschützten Standort vorziehen, können hier stehen. Ampeln lassen sich aufhängen und Töpfe und Kübel haben Platz. Das Gartenhaus kann im Garten verschwinden und von ihm vollkommen aufgenommen werden. Es kann aber auch einen Akzent setzen und selbst in den Mittelpunkt rücken. Kombiniert mit rustikalen Gefäßen und Rankgewächsen wird es zum Hexenhaus. Moderne Pflanzgefäße mit strengen Formen bilden einen Kontrast zu den natürlichen Formen der Pflanzen. Das Gartenhaus fügt sich in den Stil des Gartens ein und wird Teil davon.

... zusätzlicher Lagerraum

Im Sommer ist viel leben im Gartenhaus. Im Winter herrscht dagegen Ruhe. Die geputzten und geölten Geräte stehen alle an ihrem Platz. Blumentöpfe und Kübel warten auf die nächste Saat- und Pflanzzeit. Nun kann das Gartenhaus zur Unterbringung von Gartenmöbeln, Grill, Hängematte, Sonnenschirm, Hollywoodschaukel, Swimmingpool oder Feuerholz dienen. Ist das Gewächshaus gut isoliert und bleibt im Winter frostfrei können auch Saatgut und frostempfindliche Kübelpflanzen oder Zwiebelblumen überwintern. Wert einen Nutzgarten hat kann hier auch seine Ernte lagern. Zwiebeln, Kartoffeln oder in Sand eingeschlagegen Möhren, Pastinaken oder Rote Bete sind hier gut aufgehoben.

... für den eigenen Garten

Es gibt eine sehr große Auswahl an Gartenhäusern. Vom kleinen fensterlosen Geräteschuppen bis hin zum wetterfesten Wochenendhaus ist alles möglich. Es gibt im Handel Bausätze für zahlreiche, verschiedene Gartenhaus-Modelle mit Spitzdach, Flachdach, Pultdach oder Tonnendach. Die Grundrisse können quadratisch oder rechteckig, aber auch L-förmig oder sechseckig sein. Das Platzangebot und Euer persönlicher Geschmack entscheiden, welches Gartenhaus für Euch das richtige ist. Am wichtigsten ist aber die Funktionalität. In kleinen Gärten nahe am Haus reicht vielleicht ein kleiner Geräteschuppen. Ein Gartenhaus mit großen Fenstern kann im Frühjahr auch als Gewächshaus für die Anzucht von Jungpflanzen und zur Vorkultur von Zwiebel- und Knollenpflanzen wie Begonien, Dahlien und Cannas dienen. Ist das Gartenhaus gut isoliert, lassen sich hier die Knollen hier über Winter auch frostfrei lagern.

geschwungene Linie